Link verschicken   Drucken
 

Dart

Darten

 

Darten

 

Darten

Darten

 

Ansprechpartner

Thomas Gaideck

 

 

Mobil: (0152) 29669055

 

Kein Bild

Dominik Pantenburg

 

 

mobil: (0176) 34552722

Kein Bild

 

Trainingszeiten

Mi & Do 19:00 - 22:00

 

 

Steeldarts Premiere beim SC Herringhausen mit großem Turnier

 

Am Karfreitag richtete der SC Herringhausen zum ersten Mal ein Steeldarts-Turnier um den „Phil Taylor Wanderpokal“ aus. Eine kleine Gruppe Hobbyspieler zog Ende 2018 aus den heimischen Garagen in das Clubheim des SC Herringhausen, wo man seit dem regelmäßig jeden Mittwoch ab 19Uhr zum Training auf mittlerweile 4 Boards wirft.

 

Dabei entstand auch die Idee für das Turnier am Karfreitag. Bei besten Wetter konnten die Organisatoren um Thomas Gaideck, JJ van de Berg und Dominik Pantenburg  32 Teilnehmer und zahlreiche Zuschauer im und am Clubheim begrüßen. Im Turniermodus Triple-KO starteten die ersten Kontrahenten um kurz nach 14Uhr um jeweils die 301 Punkte pro Leg mit einem Doppelfeld zu beenden, für einen Sieg benötigte ein Spieler 3 Legs.

 

Neben einigen Neulingen an der Dartscheibe waren auch Spieler mit Turniererfahrung vertreten, das ergab bereits in den ersten Runden erstklassige Matches mit guten Scores. Neben dem Turnier bestach auch das gemütliche Umfeld beim SCH mit einer super Verpflegung von Theke und Grill, sodass Fans und auch bereits ausgeschiedene Spieler bis weit nach 20Uhr der Veranstaltung beiwohnten. Danach wurde es so langsam richtig spannend im Turnierverlauf und die ersten „do or die“ Spiele standen an. Nach und nach verloren Teilnehmer ihr drittes Match und schieden aus.

 

Da hatte sich Jonas Heinrich bereits über die Hauptrunde ins Finale gespielt und wartete auf seinen Gegner. Über die Verliererrunde spielten sich JJ van de Berg, Benjamin Heinrich, Jens Holtmann und besonders Sascha Dirksen mit unglaublichen sieben Siegen in Serie in den Kreis der Herausforderer. Danach musste Sascha allerdings die Segel streichen und belegte einen guten Rang 5. JJ van de Berg erzielte nach einer knappen Niederlage gegen Jens Holtmann Rang 4, damit gleichzeitig das beste Resultat der SCH Stammspieler. Jens musste sich anschließend Benjamin Heinrich geschlagen geben und wurde Dritter. Tatsächlich kam es im Finale dann zum Bruderduell zwischen Jonas und Benjamin. Dabei hatte Jonas den Vorteil noch zweimal verlieren zu können, war er doch ohne Niederlage ins Finale eigezogen. Letztlich war ihm das gleich und er gewann direkt das erste hochklassige Duell mit seinem Bruder, da schlug die Uhr schon Mitternacht.

 

Das war Dartsport vom feinsten und hat richtig Spaß bereitet beim Zusehen. Direkt nach dem Finale nahm Thomas Gaideck die Siegerehrung vor. Die 5 Platzierten bekamen alle ein entsprechendes Preisgeld, welches sich aus den Startgeldern finanzierte. Unter großen Beifall wurde Jonas abschließend der „Phil Taylor Wanderpokal“ übergeben. Den ganzen Event konnten die Veranstalter als Erfolg verbuchen, was bis in die Nacht bei noch  zahlreichen Gästen auch entsprechend gefeiert wurde.

Sieger des Darttuniers
Sieger

Testbild

Veranstaltungen

Aktuelles